ABOUT - KUNST - KOMMERZ - DOWNLOADS - LINKS - IMPRESSUM

Ihre eMail Adresse anmelden abmelden
Joletter.de

Trage Dich in den Newsletter ein und sei bei der monatlichen Verlosung dabei! :-) (mehr Infos)

 

 

Danke für´s Klicken! :-)

Auf dieser Seite stelle ich alle meine Hörbuchserien noch einmal etwas detaillierter vor, als es auf Youtube oder Facebook möglich ist.

 

Danke nochmal für´s "Vorbei-Surfen", vielleicht findest Du ja etwas Interessantes! :-)

 

Meine Hörbücher auf Amazon, Audible und ITunes:

eBooks gibt es u.a. auch auf:

Google Play

Thalia

Hugendubel

Weltbild

buecher.de

 

So ... nun geht es endlich mit den einzelnen Serien los:

 

HÖRBUCHREIHE: Nachwelt 2018


Wie weit darf man gehen, um zu überleben? Wie weit darf man gehen, im Namen der guten Sache? Und wenn man den Weg zu Ende gegangen ist, was bleibt noch von der eigenen Menschlichkeit?

NACHWELT 2018 ist mein erstes und umfangreichstes Projekt, und weist eine kleine Besonderheit in der Form der Veröffentlichung auf. Während die anderen Serien direkt zum Download angeboten werden, wird NACHWELT 2018 zunächst als eine Art Fortsetzungsroman, in dreißigminütigen Episoden auf Youtube veröffentlicht.

Ungefähr alle zehn Folgen geht das Projekt in die Überarbeitung, es werden weitere Story-Elemente hinzugefügt, Effekte gesetzt etc. und erst dann wird ein NW2018 Hörbuch offiziell veröffentlicht.

So hat jeder, der es möchte, kostenlosen Zugang zur Grundstory und wer darüber hinaus noch tiefer in die Endzeit und die Köpfe der Charaktere eintauchen möchte, kann das offizielle Hörbuch erwerben.

Die Handlung spielt sich in einem post-apokalyptischen Setting ab. Der übergeordnete Konflikt besteht zwischen den Protagonisten und einem wahnsinnigen Priester, der seine Schergen ausschickt, um die letzten Reste von Menschlichkeit und Zivilisation von der Karte des zerstörten Europas zu tilgen.

Doch das ist längst nicht alles. Auch innerhalb der Gruppe kommt es zu Spannungen und die Bedrohungen, die von außen auf die Protagonisten einwirken, sind zahlreich.

Der 3. Weltkrieg hat die Erde in ein gigantisches Trümmerfeld verwandelt. Die wenigen Überlebenden haben sich in kleinen Gemeinschaften zusammengefunden und trotzen den Ruinen und dem verwüsteten Land ihren kargen Lebensunterhalt ab.

Marodierende Banden, verwilderte Tiere, tödliche Strahlung und das teuflische Vermächtnis des Krieges sind nur einige der Gefahren, denen es zu entgegenzutreten gilt.

Währenddessen schart ein wahnsinniger Priester Anhänger um sich, mit deren Unterstützung sich sein gefährlicher Einfluss bereits bis in den hintersten Winkel von Europa ausgebreitet hat.

Seine Jünger morden und brandschatzen im Namen seines irren Evangeliums und nur wenige haben noch die Kraft, sich ihnen in den Weg zu stellen. Inmitten von Anarchie, Verzweiflung und Verfall entbrennt ein dramatischer Konflikt, dessen Ausgang das Schicksal der Menschheit bestimmen wird.

Kaufen:

Amazon


Audible


Itunes

 

 

>>XL-Hörprobe<<

 

Die Schlinge um Ivans Lager im Hauptbahnhof zieht sich immer enger zu.

Während die Gefangenen ihre Flucht planen, der Ivan langsam den Verstand zu verlieren scheint und sein Hauptmann Rolf verzweifelt versucht, die alte Ordnung aufrecht zu erhalten, paktieren die degenerierten Häscher von Kardinal Da Silva mit Ivans Feinden und rücken unaufhaltsam weiter vor.

Und dann gibt es noch zwei Menschen, die ganz eigene Pläne haben.

„Unter Ivans Knute“ knüpft nahtlos an „Die Ratten von Frankfurt“ an.

Kaufen:

Amazon

Itunes

Audible

 

>>XL-Hörprobe<<

HÖRBUCHREIHE: N´amercaá - Geschichten aus der gnadenlosen Stadt


Archetypische Helden, dunkle Bösewichte, schwarze Magie, Triumph, Niedertracht und große Abenteuer - all das findet man in Bruckmanns "N'amercaá", der gnadenlosen Stadt.

Von stürmischer See umgeben, erhebt sich die Inselstadt in den grauen Himmel.

Babylonisch und stolz, eine aberwitzige Ansammlung von Straßen und Gassen, von Treppen und Palästen, von Tempeln, Türmen, Wehrmauern und Verliesen.

Hier kämpfen Straßenkinder bis aufs Blut um die Brosamen von den Tischen der seit ewigen Zeiten untereinander verfeindeten Adelshäuser, während der kleine Bürger versucht, im täglichen Überlebenskampf einen Rest von Würde zu bewahren und sich den Gesetzen des unsterblichen Inselkönigs beugt.

Vor diesem Hintergrund spielen die Geschichten um Gier, Rache, Verrat und Tod. Die Helden sind keine strahlenden Ritter, keine Parzivals und keine Aragorns. Oft sind es Verbrecher, Giftmischer und Huren, an deren Schicksal wir teilhaben dürfen. 

 

 

In diesem ersten Band von Geschichten und Erzählungen aus der gnadenlosen Stadt N'amercaà erleben wir, wie Igben, der Dieb, ein Komplott aufdeckt und Rache nimmt. Und wir erfahren, welchen Preis er dafür zu zahlen hat.

Willkommen in N'amercaà, der gnadenlosen Stadt!

Kaufen:

Amazon

eBook

ITunes

Audible

 

>>XL-Hörprobe<<

 

Kaan, seines Zeichens Pirat, Söldner und leidenschaftlicher Glücksspieler wird auf Grund einer Verletzung von seiner Bande in

N´amercaá zurückgelassen, um sich auszukurieren und quartiert sich im Haus Seefall am Rochenplatz ein.

Anfangs scheint das Glück auf seiner Seite, doch bald teilt das Schicksal ihm weit schlechtere Karten aus – in mehr als nur in einer Hinsicht....

Kaufen:

Amazon

eBook

Itunes

Audible

 

>>XL-Hörprobe<<

 

Taunton Street -

Nicht Teil einer Serie, aber es kann gut sein, dass es noch ein Pre- und Sequel geben wird.

 

Familie Masterson zieht aus dem grauen Detroit nach Neu-England, die Heimat von Familienvater Daniel.

Der Traum von eigenen Haus in ländlicher Idylle scheint sich endlich zu erfüllen, doch schnell entwickelt er sich zu einem wahren Alptraum.

Mysteriöse Ereignisse und eine geheimnisvolle Vergangenheit umgeben das Anwesen in der Taunton Street.

Unfälle auf dem Grundstück, merkwürdige Spuren, tote Tiere - und es dauert nicht lange, bis die ersten menschlichen Opfer zu beklagen sind.

Kaufen:

Amazon

eBook

Itunes

Audible

 

>>XL-Hörprobe<<

 

HÖRBUCHREIHE: Leonard Leech - Der Monsterfresser

Leonard Leech – Der Monsterfresser...nun...er frisst Monster. Natürlich ist das alleine noch nicht abendfüllend. Wir erleben seine traumatische Verwandlung, seine Verwirrung, das Erwachen seiner Fähigkeiten und seinen, daraus resultierenden Durst nach mehr und mehr Wissen.

Der Monsterfresser war als Groschenroman-Trash im Stil von John Sinclair und anderen, einschlägigen Gruselserien gedacht, hat sich dann aber zu etwas viel Eigenständigerem entwickelt und bereitet mir diebisches Vergnügen.

Marshal Leech, Veteran des Bürgerkriegs, stellt nach langer Jagd eine Bande von Outlaws in einer uralten indianischen Ritualhöhle. Was sich im Verlauf der Auseinandersetzung dort abspielt, überschreitet seinen Horizont bei Weitem und wird ihn für immer zu einem anderen machen. 


Zu etwas anderem.

Kaufen:

Amazon

 

eBook

 

Itunes

 

Audible

 

>>XL-Hörprobe<<

 

Nachdem Leech seine ersten Jahre als Monsterfresser hinter sich gebracht und so manches über seinen neuen Daseinszustand gelernt hat, hat er sich in Plainview niedergelassen und betreibt dort einen Saloon.

Anfangs scheint das die ideale Lösung für ihn zu sein, doch bald ereilt ihn eine Rastlosigkeit, mit der er nicht gerechnet hatte.

Als er dann auf dem örtlichen Friedhof einen schwer verletzten Mann findet, deutet alles auf das Wirken einer übernatürlichen Bestie hin - und mit dem beschaulichen Leben ist es endgültig vorbei.

Kaufen:

Amazon

 

eBook

 

Itunes

 

Audible

 

>>XL-Hörprobe<<

 

Ein Mann Gottes (Leonard Leech - Der Monsterfresser 3)

"Für so etwas wie sie, Seargent Leech, hat man in meinem Orden noch keinen Namen." "Ihr Orden?" "Der Orden. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, den Willen des Herrn durchzusetzen, mit allen Mitteln, die nötig sein mögen. Wir sind das Feuer und das Schwert, wenn sie so wollen."

Erst jetzt fiel Leech auf, dass der Priester seinen Kavalleriesäbel an sich genommen und an seinem eigenen Gürtel befestigt hatte.

"Ich werde Sie töten, früher oder später, das steht fest, so will's der Herr, spätestens zurück in Plainview, um Burns diesen Gefallen zu tun. Aber das "Wie" ist verhandelbar. Es kommt darauf an, wie kooperativ Sie sind. Ob Sie bereit sind, mir von sich zu erzählen, Mister Leech. Von sich und von allem, was Sie wissen!"

Leech lachte laut auf, aber das Lachen ging schnell in einen Hustenanfall über, als der blutigen Schleim aus seiner Lunge in seinen Mund katapultierte und der jetzt in langen Fäden von seinen Lippen tropfte.

 

Kaufen:

Amazon

 

eBook

 

Itunes

 

Audible

 

>>XL-Hörprobe<<

 

Schwester voll der Gnade (Leonard Leech - Der Monsterfresser 4)

 

Laymont hatte das Ritual vollzogen und so war sie eine von ihnen geworden. Eine Bluttrinkerin. Ihre Sklavin zuerst, dann ihre Geliebte, dann ihre Freundin. Jahrzehnte hatte das gedauert, Jahrzehnte, in denen sie sich immer weiter verändert hatte. Von der Beute zum Raubtier, und dann, irgendwann, war sie es, die die Entscheidungen traf und es waren Laymont und Marks, die folgten. Sie hatte vergessen, wie es war schwach zu sein, hatte vergessen, wie es war benutzt und gedemütigt zu werden, hatte vergessen, wie es sich anfühlte, Angst zu haben.

Und dann war Leech in ihre Kutsche gestiegen, mit seiner schwarzen Augenklappe, und alles hatte sich wieder geändert.

 

Kaufen:

Amazon

 

eBook

 

Itunes

 

Audible

 

 

>>XL-Hörprobe<<

 

Die Bestien von Fort Hunter (Leonard Leech - Der Monsterfresser 5)

Das Tier riss den Mann mit sich mit und für eine Sekunde hob es, als Ausdruck urwüchsigen Triumphes, den Kopf in den Nacken, wirbelte den hilflos zappelnden Mann hin und her und schleuderte ihn in den Dreck wie eine Puppe.

Der Jäger war noch am Leben, versuchte, sich mit verrenkten Gliedern in Sicherheit zu bringen, doch es gab keine. Wieder beschrieb der Büffel einen weiten Kreis, zog eine Staubwolke hinter sich her, ließ den Dahinkriechenden sehen, was er tat.

Dann war er ein weiteres Mal bei ihm, trampelte über ihn hinweg und diesmal rührte der Jäger sich nicht mehr. Leech konnte das Blut des Mannes an dem Horn herunterlaufen sehen, als das Tier endlich von dem Toten abließ und sich, seinem Urtrieb gehorchend, daran machte seiner Herde zu folgen.

Kaufen:

Amazon

 

eBook

 

Itunes

 

Audible

 

 

>>XL-Hörprobe<<

 

 

Blutzoll (Leonard Leech - Der Monsterfresser 6)

Dann, gleichzeitig von allen Seiten, aus jedem der bösartigen Rattenmäuler ein hohes, vielstimmiges Kreischen, ein böses, bedrohliches Aufleuchten in den roten Augen. Kaum war das Kreischen vorüber, stürzten sich die Ratten auf die beiden Bohannons.Das erste Tier, das den Älteren der beiden erreichte, sprang ab und verbiss sich sofort in dessen Hals. Der Mann schrie, ließ seinen Revolver fallen, versuchte, das Tier von sich wegzureißen.

Leech hob seine Waffen.

Das Zeitfenster war klein.

Kaufen:

Amazon

 

eBook

 

Itunes

 

Audible

 

 

>>XL-Hörprobe<<

 

Bohannons letzter Ritt (Leonard Leech - Der Monsterfresser 7)

Es war wütend, das Vielgesicht. Es tobte um Leech herum, schlug ihm mit Adlerschwingen Wind ins Gesicht, schubste ihn mit Bärentatzen, fauchte ihn an als Puma, stürmte als Büffel auf ihn zu, wich im letzten Moment aus, streifte ihn mit der massigen Schulter, sodass er im leeren, schwarzen Raum umhergewirbelt wurde, nur um hart auf einem Boden aufzuschlagen, der eigentlich gar nicht da war. Das Tier stieß als gigantische Eule auf ihn herab, trug ihn hoch, hoch in die Luft und immer weiter hoch, nur um ihn gleich wieder fallen zu lassen. Er fiel und fiel und fiel und die Gesichter und Inkarnationen des Tieres rasten an ihm vorbei. Dann schlug er auf, nur um sich erneut hochzurappeln.

Kaum, dass er wieder auf seinen Füßen stand, wurde er von dem riesigen Schwanz einer Klapperschlange erneut von den Beinen gefegt. Er begriff. Diesmal blieb er unten, auf allen vieren und wartete.

Eine Kobra baute sich vor ihm auf, sah ihn aus kalten Reptilienaugen an. Sie zischte und züngelte, riss den Kiefer auf, wurde groß wie Haus, groß wie ein Berg, warf Schatten auf ihn, kam immer näher, drohte ihn zu verschlucken und dann, plötzlich - ein Hase, klein, mümmelnd. Er klopfte mit seinem Hinterlauf auf den Boden. An seiner Stelle eine Katze, ein Opossum, eine Maus, eine Ratte, ein Eichhörnchen, ein Reh, ein Wiesel, dann die Vielgestalt; ein Bär mit Adlerschwingen und Geweih, dann ein Tausendfüßler und wieder die Eule, die spielerisch und wohlwollend mit ihrem Schnabel nach ihm pickte und ihn mit großen Augen ansah.

Sie hatte ihn umgeworfen, er lag auf dem Rücken, über ihm kreiste ein Falke, stieß seinen Schrei aus, stieß auf ihn herab, und als der Falke seine Krallen in ihn schlug, wachte Leech auf.

Kaufen:

Amazon

 

eBook

 

Itunes

 

Audible

 

 

>>XL-Hörprobe<<

 

Zwei Ghoule und ein Gitter (Leonard Leech - Der Monsterfresser 8)

"Ein Wort der Warnung: Sollten Sie Ärger mit dem Gesetz bekommen, stehen Sie alleine da. Die Universität ist vom Wohlwollen der menschlichen Behörden abhängig und wird vollumfänglich mit diesen kooperieren, falls nötig. Wenn sie also etwas zu regeln haben, regeln Sie es. Und zwar diskret. Davon abgesehen ist es Ihnen selbstverständlich verboten, Mitglieder der Universität zu fressen. Unter Todesstrafe. Das gilt überall. Auf dem Gelände der Miskatonic und auch außerhalb unserer Mauern. Haben Sie das verstanden?"

Die Drohung in den Worten des Werwolfs war unverhohlen und klang grimmig, was Leech nicht wunderte, hatte er doch seinerseits ebenfalls nicht verhohlen, dass er schon viele Artgenossen des Italieners in Jenseits befördert und einem höheren Zweck - seinem Überleben - zugeführt hatte und im Allgemeinen nicht besonders viel von ihnen hielt.

Kaufen:

Amazon

 

eBook

 

Itunes

 

Audible

 

 

>>XL-Hörprobe<<

 

 

HÖRBUCHREIHE: Robert Capou


Robert Capou ist bisher die einzige meiner Serien, die halbwegs in der Realität verhaftet ist. Es sind schnörkellose Krimis, die das Wirken des Herrn Capou beschreiben.

Herr Capou ist gewitzt, arrogant, ruhelos und kriminell und er hat einen verqueren Sinn für Gerechtigkeit. Nichts macht ihm mehr Freude, als diejenigen aufs Korn zu nehmen, die den Schwachen Unrecht zufügen. Um sein Ethos durchzusetzen, ist ihm so ziemlich jedes Mittel Recht.

Doch er war nicht immer so. Die Polizei gräbt in seiner Vergangenheit und so kommt Stück für Stück und Folge um Folge mehr ans Tageslicht, das Capou lieber für immer begraben sehen würde.

 

 

In "Der Dreck, die Gier und die Angst" bekommt Robert Capou es mit Jan Baeris, dem skrupellosen Inhaber einer Abfallverwertungsfirma zu tun.

Mit List und Tücke macht Capou sich daran, die geheimen Machenschaften des verbrecherischen Unternehmers aufzudecken, um dem armen Kreuzmann aus der Patsche zu helfen.

Kaufen:

Amazon

 

eBook

 

ITunes

Audible

 

>>XL-Hörprobe<<

 

Robert Capou hat ein Problem. Die Polizei gräbt in seiner Vergangenheit und noch dazu schlägt eine seiner Gegenmaßnahmen fehl.

Mit Müh´ und Not kann er der Verhaftung entkommen, doch der Geschmack an gewagten Manövern ist ihm für´s Erste vergangen.

Da kommt ihm ein Zeitungsartikel gerade recht und Capou beginnt, sich in einen Fall einzumischen, der ihm die Abgründe, Scheinheiligkeit und Ängste der Menschen mehr als deutlich vor Augen führt
.

Kaufen:

Amazon

 

eBook

 

Itunes

Audible

 

>>XL-Hörprobe<<